Leo Grewenig und die “neue gruppe saar” – Museum Bensheim

Mit der Schenkung von 24 Werken auf Papier durch die Familie Grewenig und jeweils einen Ankauf durch den Museumsverein und die KLG ist der Bestand an Werken von Leo Grewenig im Bensheimer Museum mittlerweile auf eine stattliche Anzahl gewachsen, so dass der Maler nunmehr in einer öffentlichen Institution seiner Wahlheimat Bensheim in einer Weise vertreten ist, die durchaus eine präsentable Übersicht über sein Schaffen ermöglicht.
Die Kulturinitiative Leo Grewenig dankt der Familie Grewenig für ihre großzügige Schenkung, welche in dieser Ausstellung erstmals gezeigt wird. Mit der Eröffnung der Präsentation am Internationalen Museumstag 2019 werden gleichzeitig auch die neuen Ausstellungsräume des Museums eingeweiht, die nach einer längeren Umbauphase nun fertig gestellt sind.
Dass die Ausstellung als offizieller Beitrag des Museums Bensheim zum 100jährigen Bauhaus-Jubiläum 2019 – und parallel zur Eröffnung der neuen Räume am International Museumstag stattfindet, zeigt die hohe Wertschätzung, die das Museum Bensheim dem Werk des Malers Leo Grewenig entgegenbringt.
Zusammen mit den Bildern von Leo Grewenig werden in der Ausstellung ausgewählte Werke verschiedener Künstler der „neuen gruppe saar“ gezeigt, die Leo Grewenig 1957 mitgegründet hat und welcher er als gebürtiger Saarländer   lebenslang verbunden blieb. Die Tradition vieler gemeinsamer Ausstellungen mit der „neuen gruppe saar“ findet in der Bensheimer Präsentation eine logische und konsequente Fortsetzung.

Eröffnung: Sonntag, 19.Mai 2019, 11.30 Uhr
Dauer der Ausstellung: 19.Mai bis 30.Juni 2019